Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

October 20 2017

YYY
05:48
Reposted byfupduckki-adidivipartyhardorgtfoPorannyletha0Ruda-ShutyciarkacoffeebitchbrujarajskametalfairyszpaqusMashepiraniaasylopathBalladyna

October 19 2017

YYY
06:13
[l] Gute Nachrichten! Es ist ein Fall bekannt geworden, bei dem eine Behörde Steuergelder gespart hat!

Und zwar handelt es sich um das Bundesinstitut für Risikobewertung, die sollten sich zu Glyphosat äußern. Das Ergebnis-Papier hat einige Aktivisten dermaßen an die Argumentation von Monsanto erinnert, dass sie ein Plagiatsgutachten in Auftrag gaben. Ergebnis:

Es sei „offensichtlich, dass das BfR keine eigenständige Bewertung der zitierten Studien vorgenommen hat“, sagt Dr. Stefan Weber, der im Auftrag von GLOBAL 2000 ein Plagiatsgutachten erstellt hat. Über „zahlreiche Seiten hinweg“ seien Textpassagen „praktisch wörtlich übernommen“ worden.
Ach naja, denkt ihr euch jetzt vielleicht, das werden unwichtige Randnotizen gewesen sein, nicht der Kernteil.
Das Kapitel zur Gentoxizität, also zur erbgutschädigenden Wirkung von Glyphosat, wurde sogar fast vollständig und fast wortwörtlich übernommen.
Endlich geht mal eine Behörde sorgsam mit unseren Steuergeldern um!1!!

Aber hey, wichtig ist ja nicht das Bundesinstitut sondern die EU an der Stelle. Nicht wahr? Und die machen ja sicher ordentliche Gutachten. Nicht wahr?

Der Bewertungsbericht des BfR und damit die wissenschaftliche Grundlage für die von der EU-Kommission vorgeschlagene Zulassungsverlängerung von Glyphosat erfülle in wesentlichen Teilen die „Kriterien eines Textplagiats“.
Oh. Äh.

Hmm. Na was sagt denn die EU dazu?

But Efsa's Url also said that some of the criticism that members of the European Parliament have made of his agency are "hypocritical."

He referred to when MEPs tell Efsa they should publish more studies, even though many of them are protected by intellectual property rights, because they are owned by private companies.

Oh ACH SO ist das! Die mit unseren Steuergeldern bezahlten "Studien" dürfen gar nicht veröffentlicht werden, weil ihr euch die Rechte dazu nicht vertraglich habt zusichern lassen?

Ja das ist dann wohl Schicksal, da kann man nichts machen!1!! *augenroll*

ZDF Heute dazu.

Die Behörde wies den Zeitungsbericht am Freitag umgehend zurück. Die Behauptungen seien ein "weiterer Versuch", den von EU-Experten verfassten Bericht in Zweifel zu ziehen, erklärte die Efsa.
Well yeah. Das ist die Aufgabe der Presse. Dafür haben wir die Presse. Manche Leute haben echt ein Demokratieverständnis, da kann man sich nur noch an den Kopf fassen. (Danke, Martin)

http://blog.fefe.de/?ts=a7197ebc

October 18 2017

YYY
19:51
2646 3869 350
Reposted fromswissfondue swissfondue vianeon neon
YYY
19:49
Kierkegaard Relates to the Common Man
Reposted fromAislinnohar Aislinnohar
YYY
05:57

October 12 2017

YYY
05:53

October 11 2017

YYY
21:02

October 09 2017

YYY
09:39

New Support for Alternativev

Quantum View

YYY
08:14
2694 51a4 350

This Overlooked Theory Could Be

The Missing Piece That Explains

How The EM Drive Works

What if it doesn't break the laws of physics?

YYY
06:31

'Our minds can be hijacked': the tech insiders who fear a smartphone dystopia | Technology

[...]
There is growing concern that as well as addicting users, technology is contributing toward so-called “continuous partial attention”, severely limiting people’s ability to focus, and possibly lowering IQ. One recent study showed that the mere presence of smartphones damages cognitive capacity – even when the device is turned off. “Everyone is distracted,” Rosenstein says. “All of the time.”
[...]
It may or may not be relevant that Rosenstein, Pearlman and most of the tech insiders questioning today’s attention economy are in their 30s, members of the last generation that can remember a world in which telephones were plugged into walls.
[...]
He flashed up a slide of a shelf filled with sugary baked goods. “Just as we shouldn’t blame the baker for making such delicious treats, we can’t blame tech makers for making their products so good we want to use them,” he said. “Of course that’s what tech companies will do. And frankly: do we want it any other way?”
[...]
Without irony, Eyal finished his talk with some personal tips for resisting the lure of technology.
[...]
“The idea is to remember that we are not powerless,” he said. “We are in control.” But are we? If the people who built these technologies are taking such radical steps to wean themselves free, can the rest of us reasonably be expected to exercise our free will?
[...]
If the attention economy erodes our ability to remember, to reason, to make decisions for ourselves – faculties that are essential to self-governance – what hope is there for democracy itself?
[...]
“Will we be able to recognise it, if and when it happens?” Williams replies. “And if we can’t, then how do we know it hasn’t happened already?”

https://www.theguardian.com/technology/2017/oct/05/smartphone-addiction-silicon-valley-dystopia

October 08 2017

YYY
08:49
  • [l] Marvel wollte eine Partnerschaft mit Northrop Grumman eingehen. Das ist einer der größeren Bombenbauer der USA. Die Avengers sollten sich mit ein paar "branded superheroes" von Northrop Grumman treffen und gemeinsam gegen das Böse kämpfen.

    Die Fans waren nicht begeistert. Daraufhin hat Marvel das jetzt gecancelt.

    Nur falls jemand dachte, dieser Superhelden-Bullshit sei harmloser Spaß.

    Images circulated of a comic cover featuring Avengers heroes such as Captain America alongside a new, corporate-branded troupe of superheroes known as the Northrop Grumman Elite Nexus, or NGEN. Inside the comic would be a full-page advertisement for the defense contractor and, reportedly, job recruitment notices.

YYY
08:37
8712 217b 350
Reposted fromdoener doener vianeon neon

October 04 2017

YYY
14:08

October 03 2017

YYY
16:31
3711 b05f 350
YYY
16:21
  • [...] Kennt ihr das, wenn ihr euch wo aufhaltet und mit der Umgebung interagiert, und plötzlich habt ihr einen Perspektivwechsel? Ihr fühlt euch plötzlich an was erinnert? Das ist ja manchmal mehr wert als analytisches Grübeln, so ein Flash. Ich hatte zwei davon auf den ISD. Die wollte ich euch mal erzählen.

    Der erste war, als ich in einem Vortrag über IEC62443 saß, und da vor mir die Folien mit den Details vorbei scrollten. Paragraph 15 Absatz 2 von Substandard 62443-5-23 heißt, dass beim Login ein eindeutige Identifizierung möglich sei. Ich will mich da nicht drüber lustig machen, aber ich hatte plötzlich das Gefühl, ich sitze bei einem D&D-Abend in einer Rollendebatte. Wer das nicht kennt: D&D ist ein Rollenspiel, da sitzen lauter Nerds um einen Tisch und nehmen gemeinsam an einer komplett herbeihalluzinierten Geschichte teil. Einer ist der Spielleiter, der hat eine Story und eine Karte vorbereitet und weiß grob, was passieren soll. Die anderen spielen Figuren in der Story. Das läuft dann so ab: Spieler 1: Ich will Paladin sein. Spieler 2: Du hast aber nur Weisheit 5! Spieler 1: Paladin braucht Charisma, nicht Weisheit!

    Je nach Dialekt, den man spielt, gibt es dann endlose Regelbücher mit endlosen Tabellen für irgendwelche halluzinierten Eventualitäten. Sagen wir mal: Die Heldengruppe geht eine Treppe hinunter, und der Spielleiter sagt, dass die glitschig ist. Dann gibt es Regeln dafür, wie man (mit würfeln) entscheidet, ob die jetzt ausrutschen oder nicht. Dann kann Spieler A sagen: Gonzo hält sich an Bert fest! Und dann kann der Spielleiter sagen: Gonzo muss eine Gewandtheitsprobe machen, und Bert muss eine Probe +2 bestehen. Je nach Charakter von Spielern und Spielleiter kann man da schon mal einen Abend damit verbringen, eine Treppe hinunterzufallen. Es geht in dem Spiel darum, gemeinsam Spaß zu haben. Daher auch die Würfel. Die sollen verhindern, dass die Spieler sagen: Gonzo geht in die Höhle und haut alle Monster platt. Und dann ist das Abenteuer zuende. Die ganzen Regeln sind also eher Props für Improvisieren, an denen man sich entlang hangeln kann. Wenn man das mit guten Freunden spielt, kann das ein Mordsspaß sein.

    Ich sitze also in diesem Talk über IEC 62443 und haben diesen mächtigen Flash, dass das wie D&D-Regeln ist. Das haben sich irgendwelche Leute aus dem Arsch gezogen, und es geht gar nicht um die Regeln sondern um was ganz anderes.

    Und wie das so ist mit Eingebungen können die voll im Schwarzen landen, oder voll daneben. Oder irgendwo in der Mitte. Die These, dass es bei solchen Zertifikaten überhaupt nicht um die Regeln oder ihre Einhaltung geht (die schönsten D&D-Runden waren die, in denen wir die Regeln "kreativ ausgelegt" oder ganz ignoriert haben), sondern das soll den Mitspielern nur helfen, das eigentliche Ziel zu erreichen. Jetzt müsste man nur noch herausfinden, was das eigentliche Ziel ist. :-)

    Wie wäre es mit: Soll mal über den Scheiß reflektiert haben? Und weil sich Leute Zeit nicht nehmen, außer man zwingt sie, zwingen wir sie jetzt halt mit endlosen Bullshit-Regularien dazu, sich mit dem Scheiß auseinanderzusetzen. Oder so.

    Der zweite Flash war, als eine der AV-Buden da endlos herumschwadronierte, was sie alles über fiese Malware-Stränge und ihre Macher und Hintermänner herausrecherchiert haben.

    Ich muss an der Stelle dazu sagen, dass mir das SOWAS VON EGAL ist, wer eine Lücke gegen mich ausnutzt. Ob der dafür 300 oder 40000 Dollar gezahlt hat. Ob der C&C-Kanal über IRC oder XMLRPC über Tor geht. Ist mir sowas von Latte, das glaubt ihr gar nicht. Mich interessiert, welche Lücke das ist. Wieso die da ist. Wieso die noch keiner gefunden und gefixt hat.

    Ich sitze also in dem Talk über Malwareautoren-Recherchen (und ich benutze das Wort Recherche jetzt mal in einem sehr entspannten Wortsinn, weil das im Allgemeinen Kaffeesatzleserei ist), und habe plötzlich den Flash: Das ist Reality TV! Das ist wie die Kardashians hier! Leute erzählen mir irgendwelche "Fakten" über irgendwelche Promis, die ich nicht kenne, als ob das etwas ist, was mich interessieren sollte. Und ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier meine Zeit verplempert wird. Aber es übt auf einem sehr instinktiven Level eine gewisse Faszination aus, und Leute stehen drauf.

    Das werde ich ab jetzt immer im Hinterkopf haben, wenn jemand über ISO 9000 und ähnliche Knebelregelwerke spricht. D&D. Hey, da könnte man mal eine humoristische Gegenüberstellung machen, die verschiedene dieser Standards und Zertifizierungs-Placebos mit Regelwerken aus der Rollenspielwelt vergleicht. Common Criteria EAL7 wäre dann sowas wie Rolemaster. Und wenn ich den Vortrag richtig verstanden habe, wäre IEC62443 dann Das Schwarze Auge. :-)

https://blog.fefe.de/?ts=a73072f8

YYY
16:13
YYY
16:10
[l] Die Ironie in dieser Meldung ist geradezu atemberaubend. Es geht um eine Frau, die an ihrem Autos Kameras angebracht hatte, die vorne und hinten die Kennzeichen der Autos vor und hinter ihr filmten. Damit sie was tun kann, wenn jemand in ihr Auto fährt beim Parken und dann abhaut. Genau das passierte dann anscheinend auch und sie legte die Videos als Beweis vor.

Hier ist, was der Richter daraufhin sagte:

„Nach Auffassung des Gerichtes überwiegt hier im vorliegenden Fall das Recht der gefilmten Personen auf informationelle Selbstbestimmung. Das Interesse der Betroffenen an der Aufdeckung von einer potentiellen Straftat muss hierbei zurückstehen.
Wait, WHAT!?
Das permanente anlasslose Filmen des vor und hinter dem geparkten Fahrzeug befindlichen Straßenraums verletzt das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und stellt einen schwerwiegenden Eingriff in dieses Recht dar. Es geht nicht an, dass 80 Millionen Bundesbürger mit Kameras herumlaufen, um irgendwelche Situationen aufnehmen zu können, die eine Straftat aufdecken könnten.
Äh … ach? Hat das mal jemand dem Innenministerium mitgeteilt?
Eine permanente Überwachung jeglichen öffentlich Raumes durch Privatbürger ist nicht zulässig, da es in das Recht unbeteiligter Personen in schwerwiegender Weise eingreift, selbst bestimmen zu können, wo und wann man sich aufhält, ohne dass unbeteiligte Personen dies dokumentieren und bei Behörden verwenden würden
Na dann, meine Damen und Herren, sollten wir aber mal GANZ schnell sämtliche Videokameras im öffentlichen Raum abmontieren! Supermärkte, öffentlicher Nahverkehr, und so weiter!

https://blog.fefe.de/?ts=a72cbec5

September 29 2017

YYY
14:21
7974 6cd3 350
neulich bei The Witcher 3....
;-)

September 26 2017

17:38
1298 5741 350

Working with Cat

Reposted fromcat-gifs cat-gifs viainina inina
YYY
17:32
8865 bbff 350
Reposted fromkellerabteil kellerabteil viagaf gaf
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl