Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

January 09 2018

YYY
21:28
YYY
21:23
YYY
21:23

Social Cooling - big data’s unintended side effect

How the reputation economy is creating data-driven conformity - Saal Dijkstra (en)

What does it mean to be free in a world where surveillance is the dominant business model? Behind the scenes databrokers are turning our data into thousands of scores. This digital reputation is increasingly influencing our chances to find a job, ...

How do we deal with these chilling effects? I suggest we take the comparison of oil and data all the way: If oil leads to global warming, then data leads to Social Cooling. Social Cooling is an accessible narrative about the large scale chilling effects are starting to become visible, and whose effects countries like China are actively embracing. Here in the west studies show a rise in self-censorship and a growing culture of risk-aversion. For example, after the Snowden revelations fewer people visit Wikipedia pages about subjects like terrorism. We see doctors hesitating to operate on patients because a death will lower their score. This comparison is not meant to scare, but to give us hope: our move away from oil offers us a valuable blueprint on how to deal with this issue. In this talk we’ll go into the narratives we need. In a data-driven world, a good story can still be the best hack.

January 08 2018

YYY
14:38

January 03 2018

YYY
22:22
Reposted fromSchattenhonig Schattenhonig
22:10
4110 c925 350

hiphopfightsback:

Most heroes of progression are never mentioned in history books.

Reposted fromrewywewy rewywewy viaSchattenhonig Schattenhonig
YYY
22:01
4522 626a 350
Reposted frommhorrighan mhorrighan viaSchattenhonig Schattenhonig
YYY
21:57
YYY
19:25

hacking disaster

mit Krisenintervention den Kapitalismus hacken

Gesundheit als entscheidender Teil von Glück und Zufriedenheit ist bis in ihre kleinsten Teilbereiche „durchkapitalisiert“. Und dieser Prozess macht auch vor humanitärer Hilfe und Krisenintervention nicht halt. In diesem Talk gehen wir auf verschi...

Die NGO CADUS steht mit ihrer Arbeit praktisch täglich vor der Problemlage, dass die Gesundheit als entscheidender Teil von Glück und Zufriedenheit bis in ihre kleinsten Teilbereiche „durchkapitalisiert“ ist. Das heißt, dass beispielsweise technische Gerätschaften, deren Technik an und für sich eher einfach ist und die auf Erkenntnissen basiert, die nicht mehr die Neuesten und längst nicht mehr als revolutionär zu bezeichnen sind, extrem teuer sind. Für viele ist diese Tatsache ganz „normal“. Das ist sie aber nur, weil einerseits der „Mythos“ der ultra teuren medizinischen Technologie weiter fleißig von den beteiligten Unternehmen genährt wird und andererseits diese produzierenden Unternehmen den Markt praktisch global kontrollieren. Darüber hinaus sitzen diese medizintechnisch produzierenden Firmen häufig selbst in den entscheidenden Kommissionen und Gremien und können so über die Marktentwicklung, etwaige Grenzwerte, Abgabezahlen und somit letztlich auch die Preisentwicklung (mit)bestimmen. Dieses praktisch kartellierte oder zumindest dem erhärteten Lobbyismusverdacht unterliegende Vorgehen missfällt uns deutlich. Günstigere Lösungen für bspw. Vitalparametermonitorin...

December 25 2017

YYY
21:07
Reposted fromfupduck fupduck viaOchsenschwanz Ochsenschwanz
YYY
21:03
8415 9680 350
Reposted fromzciach zciach viajuli juli
YYY
21:02

justmargaret:

bobthedino:

we don’t know what monsters other people must deal with.

Always repost.

(via xanseviera)

YYY
21:02
7954 0bbe 350
YYY
21:01
1633 dfd1 350
Reposted fromrinder rinder viaOchsenschwanz Ochsenschwanz

November 24 2017

YYY
15:52
Reposted fromrof rof viaschmandwerk schmandwerk
YYY
15:51
6955 1535 350
ZPS in OSM
Reposted fromAislinnohar Aislinnohar
YYY
15:51
5578 3a5d 350
Reposted frombiru biru viapischus pischus
YYY
15:51
6844 0d6d 350
Reposted fromtgs tgs viapischus pischus

November 16 2017

YYY
20:28
6688 7e37 350
  Original von @teijakool (2016)
Reposted fromyellowsoupmarine yellowsoupmarine
YYY
19:53
5567 6427 350

<Ein Video von Sea-Watch zeigt, wie Mitglieder der libyschen Besatzung Migranten, die sich an Bord des Schiffs retten können, mit Seilen peitschen. Einen Mann schlagen sie so heftig, dass er wieder ins Wasser springt. Während er versucht, sich an der Seite des Schiffes festzuklammern, nimmt es plötzlich Fahrt auf. In aufgezeichneten Funksprüchen hört man, wie der italienische Marine-Helikopter die Libyer verzweifelt anfleht, anzuhalten: "Libysche Küstenwache, Sie haben eine Person an der rechten Seite, stoppen Sie den Motor! Bitte! Stoppen Sie den Motor!" Trotzdem halten die Libyer erst an, als sich der Helikopter direkt vor sie setzt.>

Am Ende konnten viele in letzter Sekunde gerettet, aber fünf Menschen nur noch tot geborgen werden.




https://www.vice.com/de_at/article/qv3mnx/funf-menschen-sind-vor-laufender-kamera-im-mittelmeer-ertrunken

Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl